Architektur Forum Ostschweiz

Gutes Bauen Ostschweiz

In der ersten Periode unter dem neuen Regime, 2011–2015, sind 31 Artikel erschienen. Diese Berichte liegen zusammengefasst im ersten Band der Reihe Anthologien zur Baukultur vor. Alle fünf Jahre erscheint ein neuer Band mit den Artikeln der vergangenen Periode. In ihm sind die Berichte zusammengefasst, für das Buch neu gestaltet und durch die Artikel kommentierende Essays gefasst. Die drei Essays in diesem Band beleuchten die letzten fünf Jahre unter den Stichworten «Zeit – Raum – Kultur». Sie bilden die inhaltliche Klammer und ordnen die in den Artikel diskutierten baulichen Fragen und Aspekte den drei Themenbereichen zu.

2021 erschien im Triest Verlang der 2. Band der Anthologien zur Baukultur mit dem Titel «Stadt und Landschaft denken», gemeinsam herausgegeben von Elias Baumgarten und dem Architektur Forum Ostschweiz. Den Artikeln der Jahre 2016–2020 werden neben einem einordnenden Aufsatz zwei Interviews zur Seite gestellt. Leichter zugänglich als akademische Essays sollen sie den Diskurs über die Zeitungsartikel hinaus weiter vorantreiben und öffnen. Fragen zum Zustand der Baukultur und der Zukunft der Planung werden ebenso besprochen, wie jene, wie die Klimakrise zu bewältigen ist und die Verdichtung historisch wertvoller Dörfer und Stadtteile gelingen kann.

Ein Bildessay der Fotografin Katalin Deér zeigt eine eigenständige Auseinandersetzung mit der Baukultur der Ostschweiz.

Autorinnen und Autoren der Artikel (St.Galler Tagblatt):

Marcel Bächtiger, Deborah Fehlmann, Susanna Koeberle, Tina Mott, Caspar Schärer, Rahel Schweizer Hartmann, Ruedi Weidmann, Andrea Wiegelmann, Christoph Wieser;
Gespräche mit Werner Binotto, Nina Cattaneo, Pascal Marx, Christina Schumacher, Christine Seidler, Bernhard Rothen und Astrid Staufer;
Einführung von Marko Sauer, Fotoessay von Katalin Deér.

Autorinnen und Autoren der Artikelserie (St.Galler Tagblatt) bisher:

Marcel Bächtiger, Deborah Fehlmann, Martina Hämmerle, Jenny Keller, Susanna Koeberle, Gerhard Mack, Katharina Marchal, Tina Mott, Caspar Schärer, Martin Tschanz, Rahel Hartmann Schweizer, Ruedi Weidmann, Andrea Wiegelmann, Christoph Wieser.

Fotograf: Hanspeter Schiess

Aktuelle Kommission

  • Vertreter BSA: Marc Eigenmann, Allemann Bauer Eigenmann Architekten AG, Zürich
  • Vertreter BSLA: Eva Maria Bärlocher, Landschaftsarchitektin, Parbat Landschaftsarchitektur, St. Gallen
  • Vertreter SIA: Judith Gessler, AMJGS Architektur, Glarus
  • Vertreter SWB: Plàcido Perez, dipl. Bauingenieure GmbH, Bonaduz
  • Vertreter öffentliche Hand: Michael Fischer, Kantonsbaumeister St. Gallen
  • Autorin: Daniela Meyer
  • Autor: Elias Baumgarten
  • Moderation seitens AFO: Felix Rutishauser und Andrea Wiegelmann
Foto zum Projekt «»

Den Diamanten geschliffen – oder: Wie die Sanierung eines Baudenkmals ein Dorf aufblühen lässt

2022, September

Volker Marterer und die Genossenschaft Alterswohnungen Linth haben dem mittelalterlichen Gebäudekomplex «Beuge» in Näfels zu neuem Glanz verholfen. Die Sanierung zeigt, dass altersgerechtes Wohnen in einem Baudenkmal möglich ist. Und sie erfüllt einen ganzen Ort mit Stolz.

Architektur Forum Ostschweiz Davidstrasse 40 Postfach 9004 St.Gallen Maps ↗
076 345 16 93

Veranstaltungskalender-Abo

URL kopieren

Newsletter

Mitgliedschaft →